27. Spieltag / SV Dingen

Am Samstag war Jahreshauptversammlung. Zunächst wollte ich unbedingt da hin, um mir mal da Geschwätz anzuhören und welche "Leitbilder" der VfR für das nächste Jahr entwickelt hat. Außerdem hätte ich mal Interesse an einem solchen Job im Vorstand. Muß ja nicht gleich Geschäftsführer sein. Das Problem bei diesem Job, den ich vielleicht auch irgendwann mal anstrebe ist allerdings, daß alles an einem alleine hängenbleibt. Und dazu habe ich keine Lust. Man braucht dafür einfach ein gutes Team.

Ich bin dann aber nicht hingegangen, weil ich unter der Woche gehört habe, daß ein Stürmerkollege den Verein wechseln will und in woanders 500 DM Grundgehalt verdienen soll. Das ist ja an und für sich in Ordnung (wobei ich sagen muß, daß das überhaupt nicht nachprüfbar ist ich z.B. habe ein Angebot eines Landesligisten für 800 DM im Monat zu spielen), aber wenn ich dann vom 1. Vorsitzenden höre, er müsse einen Rentner aus dem Hut zaubern, der den Stürmer bezahlt, dann ist das ja schön, daß dies nicht die Vereinskasse belasten soll, aber wer denkt eigentlich an mich. Ich soll da als Führungsspieler wie mir immer suggeriert wird für"n Appel und n Ei spielen. Das kann ja wohl nicht sein. Wie gesagt, ich will ja gar nicht für Geld spielen, und bin nur auf der Durchreise nach Australien, aber wenn ich schon angelogen worden bin, ("Hier verdienen alle gleichviel") was mittlerweile längst widerlegt worden ist und alleine schon eine Abmeldung wert ist, dann muß doch zumindest nicht das Gehaltsgefüge zusammenbrechen, auch wenn sie ihm nicht die 500 DM bezahlen könnten; 300 DM sind auch zu viel. Daher sage ich: "Reisende soll man nicht aufhalten" und auch wenn es in diesem Fall wirklich ein (auch menschlicher) Verlust für die Mannschaft ist, muß man sogar sagen: "Laßt ihn unbedingt ziehen". Noch schwieriger zu glauben, daß hier alle gleich viel verdienen, macht mich dann die anderen vielen angeblichen Angebote anderer Spieler, die es anscheinend nicht schaffen, dem Verein, der jetzt in die Bezirksliga aufsteigt die Treue zu halten, nur weil sie woanders n paar Mark mehr verdienen können. Denn wenn diese Mentalität in diesem Jahr so stark um sich greift, wer das im letzten Jahr sicher genauso, und dementsprechend wird gezahlt worden sein. Noch weigere ich mich ja hier Forderungen über die Punktprämie hinaus zu stellen, vor allem weil ich dann nicht mehr einfach sagen kann: "Tschüß Jungs, das war"s", aber wenn ich der Meinung bin daß auch noch "n bißchen Geld verdienen will, wie mein Aufwand ja auch nicht gerade kleiner als der andere ist vom Schmerzensgeld ganz zu schweigen -, dann werden Nachverhandlungen fällig.
Das war also der Grund, warum ich nicht zur JHV gegangen bin. Fehlende Identifikation mit dem Verein und der Mannschaft. Zur Zeit besinne ich mich wieder darauf, daß ich jederzeit gehen kann.

Das Spiel gegen Dingen haben wir 6:0 gewonnen. Hätten wir mal am letzten Sonntag gegen GEA Wanne auch gewonnen, dann wären wir heute Meister geworden. Da Röhlinghausen sein Spiel aber auch gewonnen hat, müssen wir das noch verschieben. Heute war ich im Spiel wieder ganz schön kaputt. Ich hab mich immer noch nicht von den fehlenden Trainingseinheiten während meiner Roten Karte und dem anschließenden Urlaub erholt. Das 2:0 von Martin Pohl und das 3:0 von Mokka Allali um die 30.Minute habe ich nur im Tran erlebt. Ich mußte mich erstmal ausruhen. Zwei Riesenchancen hatte ich. Die eine ging noch klasse Vorarbeit von Mohamed allerdings an den Pfosten. Dabei habe ich wieder so überdreht wie bei meiner Chance gegen GEA Wanne. Ich bin mir im Augenblick vor dem Tor nicht sicher genug, denn auch bei der anderen Chance habe ich mich gescheut auf s Tor zu schießen und lieber noch mal quer gelegt, wo der Angriff dann versandete. Dann hatte ich noch einen Pfostenschuß aus spitzem Winkel, der aber nicht reingehen konnte. Martin Pohl konnte ich in dieser Szene leider nicht anspielen. Vorher habe ich schön meinen Gegenspieler ausgespielt. Das war meine beste Szene des Spiels. Zu diesem Zeitpunkt stand es aber schon 1:0, das nach 2 Minuten durch Tarek fiel. Damit hat er jetzt genauso viel Tore wie ich. Mein Ziel, 15 Tore zu schießen wird schwer zu erreichen sein, denn wenn man heute bei 6 Toren keins macht, wo will man die dann noch machen. Allerdings muß ich sagen, daß ich auch höchstens 21 Spiele oder so gemacht habe, Aus- und Einwechslungen nicht mitgezählt und da sieht die Torquote ja schon wieder rosiger aus.
Das 4:0 und 5:0 hat wieder Martin Pohl geschossen, der damit 20 Tore hat. Das letzte seiner Tore habe ich wenigstens noch gut aufgelegt, worauf Lothar Lubanski von außen meinte: "Thilo, das war ganz alleine Deiner". Das 6:0 durch Thilo Karl fiel als ich schon ausgewechselt war. Von der Kraft her, die ich nicht hatte, geht die Auswechslung schon in Ordnung, nur hätte ich mir hier noch weitere Kondition antrainieren können. Ich hab auch immer das Gefühl, daß Uwe die Leute rausnimmt, die sich nicht beschweren, d. h. die noch zu jung sind, um sich zu trauen, die Schnauze aufzumachen bzw. zu alt sind, um sich aufzuregen. Mir ist das doch scheißegal, ob ich ausgewechselt werde, wenn es nicht vollkommen unangebracht ist. Solche Leute wie Christian Gierl kannst Du dann natürlich nicht rausnehmen. Der wär auf den Tod beleidigt und würde weinend zur Mama laufen. Der hat sich heute wieder einen geleistet. Verliert als letzter Mann den Ball und bleibt schuldsuchend und vorwurfsvoll stehen, während der Stürmer auf Ingo Kahlmeyer zuläuft, der seine und unsere Serie von 7 Spielen ohne Gegentor bewahrt hat. Bei mir als Trainer hätte Christian Gierl bei der Aktion ganz schlechte Karten gehabt, aber manche Leute sind halt gesetzt und kein Mensch weiß warum.

Partnerseiten

Jubiläums-Special

Im Blätterwald