16. Spieltag / Fortuna Herne

Gestern abend bin ich extra nicht mehr mit Männix und Tischtenniskollegen Essen gegangen, weil danach möglicherweise ein Gang ins Spektrum angestanden hätte. Da ich mir aber für Sonntag was vorgenommen hatte, - ich häng" konditionell ja immer in den Seilen - bin ich mal normal ins Bett gegangen. Hat auch eigentlich ganz gut geklappt, bis auf die Kraftprobleme am Anfang, die ich ja immer habe und wo alle anderen noch frisch sind.
Nach 45 Sekunden hätte es mal wieder 1:0 stehen können, aber Mike hat wie gegen RSV Wanne den Torwart angeschossen. War gut von Mohamed erkämpft, der insgesamt ein gutes Spiel gemacht hat. Nachher hat er noch satt einen an den Pfosten geköpft. Die Krönung hat er aber kurz vor der Pause geliefert, als ich mir den Ball erlaufen, den Torwart überlaufen, dann nochmal meinen Gegenspieler umspielt und ihm den Ball parallel zur Torlinie serviert habe, wo er von hinten - was er ja gut gemacht hat - auf mich zugelaufen kam, um den Ball souverän über die Latte zu schieben. Die letzte von 4 100-igen hatte wieder Mike Rose, als er sich kurz vor der Pause gut gegen seinen Gegenspieler am 16-er durchgesetzt hatte und wieder am Torwart scheiterte. Deshalb ging"s mit 0:0 in die Pause.
In seiner Pausenpredigt hat Uwe dann so, geklungen als wenn die uns den Schneid abgekauft hätten. Dabei hatten wir nur Pech oder Unvermögen. Für uns gab"s nur eins. So weiter wie bisher. Die erste Chance in der zweiten Halbzeit hat dann Gott sei dank sofort gesessen. Wieder Mohamed, der mir den Ball zurücklegte und von 14m halb links mit rechts an den rechten Innenpfosten und rein. War"n wichtiges Tor. Je länger es auf sich hätte warten lassen, desto schwieriger das Spiel. In der Folge haben wir denen keine Luft zum Atmen gegeben. Wir sind sofort draufgegangen, und die kamen kaum noch über die Mittellinie. Zumindest hatten die keine einzige Torchance. Deswegen haben Martin Pohl mit Direktschuß nach Ecke, Tarek Sahintürk nach Gegenstoß und Christian Gierl nach abseitsverdächtiger Position auch noch die Tore zwei, drei und vier geschossen. Könnte unser bestes Spiel gewesen sein. Die allergrößte Krönung hat sich aber "Eddy" Gierl geleistet. Drei Wochen nicht beim Training, nachdem er den Spruch "Ich hab" schon in der Landesliga gespielt" (Anm. d: Verf.: Da haben wir alle gespielt.) losgelassen hat, sich dann den Ball zum Elfmeter greifen und so legér verschießen, das ist schon Chuzpe. Ich versteh" da auch Uwe nicht, daß er ihn und nicht Martin Pohl oder meinetwegen Mike Rose den Elfmeter schießen läßt. Bei mir hätte er noch nicht mal gespielt. Ich fühl "mich jedenfalls beleidigt.

Partnerseiten

Jubiläums-Special

Im Blätterwald