Stadtmeisterschaft der A-Junioren (28. Juni 2009)

1:0 für Rauxel.

1:0 für Rauxel.

Manuel Backes bringt Rauxel in Front. Foto Jens Lukas

Spät entdeckten die A-Junioren-Fußballer des Abonnement-Stadtmeisters Spvg Schwerin im Endspiel das Toreschießen für sich. Mit Treffern in den letzten zehn Minuten sicherten sich die Landesliga-Kicker mit einem 3:1 (0:0) gegen den VfR Rauxel (Kreisliga A) den vierten Titel in Serie.
Trotz balltechnischer Überlegenheit hatten sich die Schweriner in der ersten Halbzeit keine Großchance herausgespielt. Bei Stefan Tams konnten sie sich bedanken, dass sie nicht mit einem Rückstand in die Pause gingen. Der Torwart vereitelte Einschuss-Gelegenheiten der gut mithaltenden Rauxeler durch Pascal Spruch, Manuel Backes und Felix Senkbeil.
Sieben Minuten waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, als Rauxel mit 1:0 in Führung ging. Kapitän Backes spitzelte gegen den aus seinem Gehäuse eilenden Tams vorbei das Leder ins Netz.

Süß im Mittelpunkt

In der Folgezeit stand VfR-Keeper Laurence Süß im Mittelpunkt des Geschehens: Gegen Tobias Großmann, Criso Mavridis, Raimund Büth und Daniel Wagener verhinderte er mit seinen Paraden den Ausgleich. Der lag in der Luft, da bei seinen Vorderleuten Kraft und Konzentration deutlich sichtbar schwanden.
Der eingewechselte David Queder traf mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1 (80.). Keeper Süß hielt sein Team mit drei weiteren Glanztaten im Spiel, war aber beim 2:1 (85.) von Sascha Schröder und 3:1 (90.) von Daniel Wagener machtlos. Weshalb die Spvg wieder den Siegerpokal mit nach Hause nahm.

Letzte Niederlage 2004

Übrigens: Das letzte Mal, dass die Schweriner A-Junioren in einem Finale den Kürzeren zogen war 2004. Damals hatte der SuS Merklinde mit 3:2 gegen die Spvg die Nase vorn.

Partnerseiten

Jubiläums-Special

Im Blätterwald

OnePage-Menü öffnen oder schließen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.