Westfalenmeisterschaft: Aus nach Achtelfinale

Homepage der Ruhr Nachrichten C-R-Sport

Homepage der Ruhr Nachrichten C-R-Sport

Montag, 30. Juni 2003 | Quelle: Ruhr Nachrichten (Castrop-Rauxel)
von Jens Lukas

Kemal Acikgöz

Kemal Acikgöz

(rechts). Foto Jens Lukas

Die D-Junioren-Fußballer des VfR Rauxel sagten dem Westfalenmeisterschafts-Wettbewerb nach dem Achtelfinale adé. Beim VfL Bochum musste sich das Team von der Vördestraße mit 1:5 (0:3) geschlagen geben.

In der ersten Halbzeit konnten die Castrop-Rauxeler ihre Nervosität nicht ablegen und überstanden die ersten 20 Minuten nur mit Glück und einem gut aufgelegten Keeper Florian Kaczorowski zwischen den Pfosten ohne Gegentor.

Durch einen Konter wäre Rauxels Mittelstürmer, David Hauschild, beinahe freistehend vor dem VfL-Tor aufgetaucht. Der Schiedsrichter hatte ihn allerdings im Abseits gesehen.

Beim 0:1 (22.) ließ sich die VfR-Abwehr durch schnelles Direktspiel der Bochumer aushebeln. Beim 2:0 (24.) kamen die Gastgeber durch einen Weitschuss in den Torwinkel zum Erfolg. Kurz vor dem Seitenwechsel traf der Nachwuchs des Bundesligisten gar noch zum 3:0 (28.).

Nach dem Pausentee gewannen die Rauxeler zusehens mehr Zweikämpfe. Der auf den Libero-Posten beorderte David Hauschild organisierte nun die Defensivabteilung und zeigte seinen Nebenmännern auf, mit welcher Agressivität sie zu Werke gehen sollen.

Nach dem 0:4 (40.) kamen die Rauxeler zum 1:4-Anschlusstreffer (45.). Martin Kapitza traf aus 20 Metern per Freistoß ins Bochumer Netz. Danach hatte Kapitza gar das 2:4 auf dem Fuß, schoss aber freistehend aus zehn Metern am Gehäuse vorbei.

Mit mehreren tollen Paraden verhinderte VfR-Torhüter weitere VfL-Tore, war aber beim 1:5 kur vor dem Schlusspfiff machtlos.

Partnerseiten

Jubiläums-Special

Im Blätterwald